Energiekosten sparen: Der Schlüssel zu diesen Einsparungen ist es, ein ganzes Haus Ansatz zu nehmen - von zu Hause als ein Energiesystem mit voneinander abhängigen Teile sehen.
Energiekosten sparen: Der Schlüssel zu diesen Einsparungen ist es, ein ganzes Haus Ansatz zu nehmen - von zu Hause als ein Energiesystem mit voneinander abhängigen Teile sehen.
EnergieMan Ihr Energiekosten - Manager
EnergieMan Ihr Energiekosten - Manager

Energiekosten sparen!

Wenn Sie wie die meisten Leute sind, tun Sie schon einige Dinge Senkung der Energienutzung , wie die Hitze in der Nacht zu senken. Nach helfen Sie sogar noch mehr sparen , haben wir gemeinsam diese An Energiekosten sparen: schnell - einfach - mobil

Energiekosten sparen mit der kostenlosen EnergieMan-App!

Mit vielen "Helfern" zum Energiekosten sparen. Einfach und mobil...

.... downloaden und sparen....

Dank der vielen Strom- und Gasvergleichsportale ist es heutzutage ein Leichtes, einen „vermeintlich“ günstigeren Strom-/Gastarif zu finden. Vermeintlich deshalb, weil alle Energieversorgungsunternehmen (EVU) -um Kunden zum Wechseln zu bewegen- mit Dumpingpreisen in den einschlägigen Vergleichsportalen werben. Deren Ziel ist es, als einer der günstigsten Anbieter gelistet zu sein, um möglichst viele Neukunden für sich zu gewinnen. Das erreichen die Anbieter durch Boni (Sofortbonus, Neukundenrabatte, Online-Abschluss-Prämien, Gutscheine, Preisgarantien), die sie nur einem Neukunden anbieten und die nur begrenzt für das erste Vertragsjahr gelten. Die höheren Rabatte sind mit „längeren“ Vertragslaufzeiten gekoppelt. Vergisst man, rechtzeitig vor Ende des 1. Vertragsjahres zu kündigen, müssen die Kunden in den Folgejahren ihren Strom / Gas zu meist erhöhten Anbieterkonditionen beziehen.

 

Energieversorgungsunternehmen setzen auf die „Wechselbequemlichkeit“ der Kunden

 

Weiter setzen die Energie - Versorgungsunternehmen auf die „Wechselbequemlichkeit“ der Kunden. Nur wenige machen sich die Mühe, jedes Jahr aufs Neue die Strom- / Gastarife zu wechseln, um sich somit günstigere Verbrauchspreise und alle Neukunden-Prämien zu sichern.

 

Obwohl der Strompreis und Gaspreis  regelmäßig ansteigt, obwohl das Wehklagen der Kunden immer lauter wird, wagen die wenigsten Deutschen einen Wechsel ihres Strom- oder Gasanbieters. Viele Deutsche bleiben Ihrem Stromanbieter/Gasanbieter ein Leben lang treu.

 

Zwischen dem günstigsten und dem teuersten Strom- und Gastarif (PLZ: 71277, Strom: 5000kWh, Gas: 18000kWh) gibt es bis zu 20% Strompreis- und bis zu 24% Gaspreis-Unterschiede.

 

Vorteile durch einen Anbieterwechsel

 

  • Günstiger Tarif / Verbrauchspreise (Nachteil: Nur solange die eingeschränkte Preisgarantie gültig ist) Viele Menschen denken noch immer, dass die Stromtarife / Gastarife der EVU sich im Grunde sehr ähnlich sind. Tatsächlich gibt es jedoch beträchtliche Unterschiede.
  • Rabatte durch Neukunden-Boni ( Nachteil: Boni werden nur im 1. Vertragsjahr gewährt)
  • So gut wie alle der EVU (etablierte Anbieter: E.ON, RWE, Vattenfall, EnBW; aber auch die Discounter) bieten diese Neukundenrabatte.

 

Die Lösung für maximal mögliche verlässliche Energiekosten-Ersparnis

 

Für maximale Energiekosten - Ersparnis empfehlen wir jährliche Wechsel, weil die günstigsten Angebote meist Tarife mit Bonus sind und es den Bonus nur für das 1. Jahr gibt. Die Stromkosten- & Gaskosten-Ersparnis bei Tarifen mit Bonus beträgt meist 20% bis 30%. Bei allen seriösen Anbietern bekommen Sie den Bonus zuverlässig, auch wenn Sie nur die minimal erforderliche Zeit „bleiben“, um die Bonuszahlungen zu erhalten. Also ist es sinnvoll, "zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit zum Erhalt der Boni" wieder zu kündigen und erneut zu wechseln.

 

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat für die Verbraucher entschieden: Die Stromkunden müssen den versprochenen Rabatt erhalten.

Wir bringen Ihnen die neuesten Informationen über effiziente Energiespartechnologien . Wir geben Ihnen auch Tipps für die Verwendung von sauberer, erneuerbarer Energie zu Hause zu versorgen. Lieferantenwechsel im Strom- und Gasmarkt

 

Gründe für den Nicht-Energieversorgerwechsel:

 

 

Sorge vor Geldverlust

Z.B. bei einer Insolvenz des Stromanbieters wie z. B. TelDaFax oder FlexStrom.

Über 700.000 Strom- und Gaskunden sollen von der Insolvenz von TelDaFax im Jahre 2011 betroffen sein. Die Insolvenz der FlexStrom AG in 2013 soll 500.000 Kunden in Mitleidenschaft gezogen haben. Die Insolvenzverfahren dauern noch an und betroffene Kunden werden von den Insolvenzverwaltern regelmäßig zur Zahlung aufgefordert und von den eingeschalteten Inkassobüros kontinuierlich unter Druck gesetzt. Betroffene Verbraucher müssen einen langen Atem haben bis zum Abschluss der Insolvenzverfahren.

Dadurch erhöht sich in den letzten Jahren die Angst vor unseriösen Stromversorgern.

Deshalb gilt es umso mehr, im großen Pool der Stromanbieter einen seriösen Anbieter zu finden, um nicht beim Stromanbieterwechsel bei den "Schwarzen Schafen" der Branche zu landen.

 

 

Kein finanzieller Vorteil

Viele Nichtwechsler sind der Meinung, dass ein Stromanbieterwechsel sich für sie finanziell nicht lohnt. Ein- oder Zwei-Personen-Haushalte haben einen niedrigeren Stromverbrauch und damit auch ein geringeres Sparpotential wie z. B. Familien-Haushalte.

Überzeugen Sie sich selber davon, wieviel Einsparpotential durch einen Stromanbieterwechsel für Sie möglich ist.

 

 

Stromanbieterwechsel zu kompliziert

Für viele Menschen ist der Stromanbieterwechsel zu kompliziert. Wechselwillige Verbraucher sollten sich vor einem Stromanbieterwechsel über den Ablauf und eventuelle Fallstricke informieren und neue Vertragsangebote rechtlich überprüfen lassen. Denn beim Stromanbieterwechsel sind die unterschiedlichsten rechtlichen Fragestellungen zu beachten und ein Blick ins Kleingedruckte der neuen Verträge vor Vertragsschluss ist unbedingt notwendig. Von nur "ganz einfach" kann daher nicht gesprochen werden.

 

 

Fehlende Informationen

Seit 1998 ist es deutschen Stromverbrauchern durch das Gesetz zur Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts möglich, den Stromanbieter frei zu wählen und nach Belieben zu wechseln. Diese beiden Änderungen hatten zur Folge, dass bis heute etliche hundert Stromanbieter auf den Markt strömten, um als Versorger die Endkunden zu beliefern und von der Position als letztes Bindeglied in der Wertschöpfungskette zu profitieren. Die Monopolstellung der vier großen Stromerzeuger E.ON, Vattenfall, RWE und EnBW hat sich entgegen der Zielsetzung der Gesetzesänderungen allerdings noch ausgebaut.

 

 

Nicht wichtig

Viele Menschen unterschätzen Ihr mögliches Einsparpotential. Ein durchschnittliche, vierköpfige Familie kann durch einen Stromanbieterwechsel sehr schnell einige hundert € im Jahr sparen!

 

 

Sorge, dass Stromanbieterwechsel nicht klappt

Viele Verbraucher befürchten, dass es beim Stromanbieterwechsel zu Versorgungsunterbrechungen kommen könnte. Doch diese Bedenken sind völlig unbegründet: Kunden, die den Stromanbieter wechseln, stehen zu keiner Zeit ohne Strom da. Auch wenn der alte Vertrag schon gekündigt ist und der neue Stromanbieter nicht gleich im Anschluss liefern kann, ist der Stromanbieterwechsel kein Problem. In diesen Fällen sind die Grundversorger gesetzlich dazu verpflichtet, die Ersatzversorgung zu übernehmen.

Auch im Insolvenzfall des neuen Stromanbieters, ist die Stromversorgung durch den Grundversorger gesichert.

 

 

Keinen besseren Stromanbieter gefunden

Aus Verbrauchersicht kann der Strommarkt aufgrund von unzähligen Tarifoptionen und Angeboten nicht als transparent deklariert werden. Das wiederum erweckt den Eindruck eines undurchsichtigen Marktes. Doch nur bei einem, im besten Fall, regelmäßigem Stromanbieterwechsel kann man Geld sparen und den Wettbewerb weiter anregen.

 

 

Zu Aufwendig / Keine Zeit

Ein sicherlich ebenfalls weit verbreiteter Grund, warum nicht noch mehr Menschen viel öfter ihren Stromanbieter wechseln, ist die „Bequemlichkeit“. Es kommt immer zuverlässig Strom aus der Steckdose, ob man sich darum kümmert oder nicht. Es gibt unzählige Stromanbieter mit noch zahlreicheren Tarifen. Nur die wenigsten haben Lust und Muße, ihre Zeit für intensive Recherchen und Vergleiche zu opfern, um einen neuen Stromtarif zu finden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EnergieMan - Energiekosten sparen